Patienteninfo

So wichtig wie die Genauigkeit und die Individualität eines Zahnersatzes, ist seine Pflege. Der richtige Umgang kann die Lebensdauer enorm erhöhen. Dabei bleibt Ihnen das natürliche Aussehen lange erhalten und Sie fühlen sich in jeder Lebenslage wohl und sicher. Wir bieten Ihnen hier kurze Tipps im Umgang mit Ihrem Zahnersatz.

 

Prothesen, Teilprothesen

Schöne neue Zähne
Angewöhnung und Umgang mit dem neuen Zahnersatz erfordern anfänglich viel Zeit, Geduld und Übung. Lassen Sie sich nicht entmutigen – Ihr Zahnarzt steht Ihnen bis zur völligen Eingewöhnung jederzeit bei. Je besser Ihre Mitarbeit, umso schneller können sie Ihre Prothese akzeptieren und damit leben. Sicher ist es gut zu wissen, dass sich Prothesenträger kaum wieder ihre früheren erkrankten und mangelhaften Zähne zurückwünschen. Eine Prothese ist besser und schöner als ein verstümmeltes Restgebiss.

Aussehen
Eine Prothese kann heute so naturähnlich hergestellt werden, dass sie oft nicht als künstlicher Zahnersatz zu erkennen ist. Meist braucht es etwas Zeit, bis sich Zunge, Lippen und Wangen an die neue Prothesensituation gewöhnt haben. Ihr natürlicher, gelöster Gesichtsausdruck stellt sich nach wenigen Tagen ein, sobald Sie sich mit Ihrer Prothese entspannt und glücklich fühlen. Das Gefühl, die Oberkieferzähne stünden zu weit vorne und die Lippen sähen wulstig aus, ist anfänglich normal.
Untere Prothesen erfordern mehr Geduld als obere, denn es dauert wesentlich länger, bis man sich an sie gewöhnt hat. Die Zunge wird sich der neuen, eingeengten Situation anpassen.

Sprache
Die normale Sprache gewinnt man nach einiger Übung erstaunlich schnell zurück. Selbst anfängliche Schwierigkeiten verschwinden, sobald sich Zunge und Lippen an die neue Situation gewöhnt haben. Lautes Lesen aus einem Buch beschleunigt die Angewöhnung.

Essen
Auch das Essen wird zunächst mehr Zeit und Übung erfordern, bis sich die Muskeln den neuen Verhältnissen angepasst haben. Beginnen Sie mit kleinen Bissen und weichen, nicht klebrigen Speisen. Essen Sie langsam und kauen Sie auf Ihren Backenzähne links und rechts gleichmässig. Beissen Sie nicht mit den Vorderzähnen ab, sondern suchen Sie eine Stelle, wo Sie abbeissen können, ohne dass sich die Prothese abhebt. Drücken Sie beim Abbeissen das Brot oder den Apfelbissen nach oben gegen die Gaumenplatte. Leider können nicht alle Prothesenträger das Abbeissen erlernen.

Druckstellen
Wenn die Prothese neu eingesetzt wird, gibt es Stellen, die stärkerem Druck ausgesetzt werden. Dort können kleine, schmerzhafte Wundflächen entstehen. Melden Sie sich bei Ihrem Zahnarzt, damit er Ihnen helfen kann. Tragen Sie aber die Prothese trotzdem weiter. Die gerötete Stelle im Mund wird dem Zahnarzt anzeigen, wo er korrigieren muss.

Fremdkörpergefühl
Manche Patienten empfinden zu Beginn einen Würge-oder Brechreiz. Häufig tritt verstärkter Speichelfluss auf. In solchen Fällen ist es am besten, die Prothese trotzdem zu tragen. Der Reiz wird so immer seltener auftreten und sich nach einiger Zeit verlieren.

Tragdauer
Tragen sie Ihre Prothesen immer, ausser zum Reinigen und Abspülen. Falls Ihnen Ihr Zahnarzt anrät, die Prothesen nachts herauszunehmen, so legen Sie sie auf alle Fälle in ein Glas mit sauberem Wasser, denn der Prothesenkunststoff ändert seine Form, wenn er an der Luft trocknet.

Nachkontrollen
Halbjährlich sollte der Zustand Ihrer Prothesen und der eventuell vorhandenen Ankerzähne kontrolliert werden. Die Kieferkämme verändern sich im Laufe der Zeit. Ihre Prothesen aber nicht. Unter Umständen kann eine Unterfütterung oder gar eine Neuanfertigung für sie auf lange Sicht sehr wichtig sein.

Änderungen an den Prothesen
Eine Prothese die nach langem Tragen nicht mehr passt, soll nicht „angekleistert“, sondern unterfüttert werden. Haftmittel sind nicht immer ungefährlich und dürfen nur in Ausnahmefällen, nach ausdrücklicher zahnärztlicher Verordnung verwendet werden. Versuchen Sie nie, Ihre Prothesen selbst anzupassen oder zu reparieren, denn nur Ihr Zahnarzt und der Zahntechniker haben die notwendigen Kenntnisse.

 

Zahnschutz

Den Zahnschutz nur mit warmen Wasser und Seife waschen. Vor und nach Gebrauch gut abspülen. Nicht direktem Sonnenlicht oder heissem Wasser aussetzen.